Rückblick auf das Kreisjugend-Königschießen am Samstag 24. Februar 2018

Die Schützenjugend des Kreises Dortmund-West/Castrop-Rauxel traf sich am Samstag, den 24. Februar 2018 zum 8. Kreisjugendkönigsschießen in der Schützenhalle des BSV-Kirchlinde 1896 e.V.

Die Kreisjugendleiter Reinhard Altmeyer und Andreas Dudek leiteten das Schießen.

Als Gäste konnte ein Teil des Kreisvorstandes unter Leitung der Kreisvorsitzenden Angelika Rudoff sowie Abordnungen aus Oespel-Kley, Mengede, Kirchlinde, mit Königspaaren, der BSV-Marten, sowie das Kreiskönigspaar Georg und Christel Buxel begrüßt werden.

Natürlich war auch der amtierende Jugendkönig des BSV-Kirchlinde, Mike Specht anwesend.

Ganze 19 Schuss brauchte Mirko Turkuly (BSV-Kirchlinde) um die Krone zu erringen.

Jonas Ritter sicherte sich nach 56 Schuss den Reichsapfel und nach weiteren 115 Schuss auch das Zepter.

Mit 21 Schuss auf den linken Flügel war Mike Specht bei dieser Insignie erfolgreich.

Dustin Chlebek von den SpSch. Obercastrop brauchte nur 17 Schuss für den rechten Flügel.

Mirko Turkuly war wiederum bei der letzten Insignie, dem Stoß des Vogels, siegreich.

Jetzt wurde es ernst, 10 Jugendliche gingen auf die Jagd nach der Königswürde.

In einem spannenden Wettkampf, der alle Anwesenden mitriss ....

..... und nach nur 48 Schuss war Timo Ritter vom BSV-Kirchlinde 1896 e.V. der Glückliche.

Insgesamt wurden 296 Schuss aus dem Luftgewehr benötigt um den von Karl-Heinz Heise und Uwe Piwek gefertigten Vogel zu erlegen.

Die Siegerehrung und Inthronisierung, nahm das Kreiskönigspaar Georg und Christel Buxel, die Kreisvorsitzende Angelika Rudoff sowie die Kreisjugendleitung vor.


Alle Insignien-Schützen erhielten einem Pokal, bevor die Königskette an Timo Ritter überreicht wurde. Ein großer Pokal wurde Ihm natürlich auch übergeben.

Zum Schluss ließ der Kreisjugendleiter alle mit einem dreifachen "Horrido" Hochleben!



 

[Startseite] [News] [Impressum]


(C) Schuetzenkreis Dortmund-West/Castrop-Rauxel