Rückblick auf das "Kreisdamen-Vergleichsschiessen" am Sonntag 27. Oktober 2013

Der Schützenkreis Dortmund-West / Castrop-Rauxel hatte zum Kreisdamenpokalschießen in das Vereinsheim des Bürger-Schützen-Verein Kirchlinde an den Bärenbruch eingeladen.

(zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken

Kreisdamenwartin Angelika Rudoff und ihre Stellvertreterin Gudrun Käsling konnten 39 Damen aus den kreisangehörenden Vereinen zum Wettbewerb begrüßen.

In der Disziplin Luftpistole gingen erstmals vier Schützinnen an den Start. Hier siegte Angelika Seidler mit 347 Ringen vor Gina Schwenzfeier mit 346 Ringe (beide SC Bodelschwingh) und Sabine Haus (BSV Kirchlinde) mit 302 Ringen.

In der Disziplin Luftgewehr Mannschaftswertung siegte unerwartet SC Bodelschwingh II mit 890 in der Besetzung Ivon Strauß (297), Bettina Gensmann (298) und Daniela Heinrich (295) Auf die Plätze kamen SC Bodelschwingh I mit 882 Ringen in der Besetzung Ursula Becker (295), Doris Seidel (289) und Sabine Schwenzfeier (298). Auf dem dritten Platz kam der BSV Marten mit 855 Ringen. Hier schossen Monika Klodt (292), Ramona Kley (284) und Angelika Rudoff (279).

In der Einzelwertung - Luftgewehr - Seniorinnenklasse I platzierten sich: 1. Bettina Gensmann (298), 2. Ivon Strauß (295) und Daniela Heinrich (295). - alle SC Bodelschwingh) -

In der Seniorinnenklasse II gab es folgende Platzierung: 1. Sabine Schwenzfeier (SC Bodelschwingh) 298 Ringe, 2. Monika Klodt (BSV Marten) 292 Ringe und 3. Ilona Baumert (SchG Ickern) 291 Ringe.

Im Sonderwettbewerb - Teilnehmerinnen, die nicht am Wettkampfprogramm des Kreises teilnehmen, - gab es folgende Ergebnisse:
Seniorinnenklasse A
1. Sabine Haus (BSV Kirchlinde) 285 Ringe, 2. Alexandra Fröhling (BSV Rauxel-Bahnhof) 271 Ringe und 3. Renate Stöcker (BSV Marten) 270 Ringe.
Seniorinnenklasse B
1. Elke Schreiter (BSV Marten) 251 Ringe, 2. Birgitt Lüttecke (BSV Kirchlinde) 243 Ringe und 3. Irmgart Schneider (BSV Rauxel-Bahnhof) 234 Ringe.

Der Bürger-Schützen-Verein Marten bekam bei neun Teilnehmerinnen den Sonderpokal für das größte Aufgebot an Schützinnen.

Beim Teilerschießen gab es für jede Teilnehmerin einen Sachpreis.
Die Aufsicht beim Schießen hatten Rolf Käsling und Wolfgang Droletz, die Auswertung nahmen Gudrun Käsling, Ramona Kley und Angelika Rudoff vor, die auch gemeinsam mit Kreiskönig Georg Buxel die Ehrung der erfolgreichen Schützinnen und Mannschaften durchführten


[Startseite] [Impressum]
(C) Schuetzenkreis Dortmund-West/Castrop-Rauxel