Ramona Kley ist Kirchlinder - Dorfkönigin 2014

(zum Vergrössern bitte auf das jeweilige Bild klicken)

Am Himmelfahrtstag,

Donnerstag den 29. Mai 2014

lud der Bürgerschützen-Verein Kirchlinde 1896 e.V. ab 12:00 Uhr alle Vereinsmitglieder und Kirchlinder-Bürger zur Vatertagsveranstaltung auf die Schützenwiese hinter der Kirchlinder-Schützenhalle, Bärenbruch 122 ein.

Wie in den Vorjahren bereits, war der Höhepunkt wieder einmal die Ermittlung eines Kirchlinder-Dorfkönigs auf dem vereinseigenen Vogel-Schießstand.

Beim Insignienschießen auf den prächtigen Holzvogel war jedermann ab dem 18. Lebensjahr startberechtigt.

Dieses war eine Veranstaltung im Vorfeld zur

31. Kirchlinder-Woche

Er ist groß, er ist grün, er sieht gut aus und er ist da !

Unser Container.

Die Vogelbauer, Jürgen Lüttecke, Karl-Heinz Heise und Uwe Piwek

Pünktlich um 12:00 Uhr begann das Schießen auf dem Vogel-Schießstand des BSV-Kirchlinde 1996 e.V. hinter der Kirchlinder-Schützenhalle.


Mit Ehrenschüssen durch die Vereinsvorsitzende Beate Schröer, ....

.... Mario Garzek als Vorsitzender der IG-Kirchlinde, sowie ....

..... Geschäftsführer Burkhard Dieckmann...

und Karl-Martin Dittmann...

... wurde die Veranstaltung eröffnet.

Das Insignienschießen war somit für alle Teilnehmer freigegeben.

Sabine Haus holte sich als erstes die Krone und nach weiteren 195 Schüssen auch das Zepter.

Rüdiger Katriner benötigte 132 Schuß für den Reichsapfel.

Mit dem 132. Schuß errang Ernst Leuschner den rechten Flüge.

Karl-Heinz Heise konnte mit dem 57. Schuß den linken Flügel vom einst stolzen Holzvogel trennen.

Den Stoß sicherte sich Ingo Rosenthal mit 120 Schuß auf diese Insignie.

Alle erfolgreichen Insignienschützen erhielten Sachpreise bevor das eigentliche Königschießen begann.

Insgesamt 14 Königsanwärter stellten sich, den Titel des Kirchlinder-Dorfkönig zu erringen.

Nach hartem Wettstreit konnte sich Ramona Kley mit dem 108. Königsschuß von insgesamt 808 Schüssen mit dem Kleinkaliebergewehr auf den großen Holzvogel bereits um 19:45 Uhr gegen die Mitstreiter durchsetzen und den Vogel von der Stange holen.

Durch die Vereinsvorsitzende Beate Schröer und die Sportleitung wurde...

.... Ramona Kley als Kirchlinder -Dorfkönigin 2014 mit einem Präsentkorb und Pokal geehrt.

Zur gleichen Zeit wurde auch bei der Jugend ein Vergleichsschießen auf der Laserschießanlage durchgeführt. Um zum ersten mal auch einen Kirchlinder -Jugenddorfkönigin zu ermitteln.

Alexander Lange erzielte hierbei den 1. Platz.

Marina Menkhof und Leonie Hauf belegten die Plätze zwei und drei.

hinten v.l.n.r. : Jugendleiterin Sabine Haus, Harald Abken, Vorsitzende Beate Schröer. :
Vorne v.l.n.r. Leonie Hauf, Alexander Lange, Marina Menkhof.

(zum Vergrössern bitte auf das jeweilige Bild klicken)


[Startseite] [Über uns] [Unser Wohnort] [Impressum]